Startschuss für das Projekt AeMSpeedport

AeM SpeedportDas Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) fördert das Projekt AeM-Speedport in Ostwestfalen mit einem zweistelligen Millionenbetrag. Durch den Einsatz von autonomen Fahrzeugen soll der Betrieb des Flughafens Paderborn/Lippstadt zukunftsweisend werden.

Nachhaltige Mobilität ist der Schlüssel zur Zukunft der Luftfahrtindustrie. Das autonome Manövrieren von Flugzeugen auf Flughäfen ohne eigene Motorenleistung spielt dabei eine zentrale Rolle. Ähnlich wie in der Automobilbranche und im öffentlichen Verkehr wird das autonome Bewegen von Flugzeugen die Luftfahrtindustrie maßgeblich beeinflussen. Flughäfen und Fluggesellschaften können somit ihren Beitrag an CO2-Emissionen einsparen.

Der Verbund bestehend aus den Partnern: Paderborn-Lippstadt Airport, ADB SAFEGATE Germany GmbH, TowFLEXX GmbH, MovingPositions GmbH , EML Speech Technology GmbH , Swiss Security Solutions LLC Deutschland GmbH, Universität Paderborn, Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe und dem Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt e.V., unter der Regie von LNC LogisticNetwork Consultants GmbH wird vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr mit rund 10,7 Mio. Euro gefördert.